BV006 Parodontitis-Zahnfleischentzündung
Eine wenig beachtete Volkserkrankung
Leitung: Dr. Martin Nemec
Leider stellt Parodontitis eine der häufigsten Erkrankungen dar. Die Parodontitis oder auch Zahnbetterkrankung genannt kommt bei 80 % der Bevölkerung vor und ist Alters unabhängig.
Normalerweise ist das gesunde Zahnfleisch blas-rosa und leicht gestippelt wie die Schale einer Orange. Es liegt fest und eng am Zahn an. Doch die meisten Menschen haben ein gerötetes und geschwollenes Zahnfleisch eben krankes Zahnfleisch. Bei jeglicher Berührung blutet es und wenn man in einen Apfel beißt sind blutige Spuren zu sehen. Nachdem Zähneputzen kann man auf der Zahnbürste rote Schlieren erkennen. Fragt man den Zahnarzt spricht er von entzündetem Zahnfleisch oder Gingivitis. Geht die Entzündung noch tiefer so ist es eine Parodontitis und allerhöchste Zeit zu handeln.
Aber was ist eine Parodontitis?
In dem Infoabend möchte ich die Entstehung, Behandlung und Vorbeugung der Zahnfleischentzündung den Interessierten näherbringen. Ich werde zusätzlich auf die vielfältigen Folgen einer Nichtbehandlung eingehen.
Mir ist es wichtig das nach diesem Abend die Zuhörer nachhause gehen und wissen das eine Zahnfleischentzündung nicht einfach „Gott gegeben“ ist, sondern nur durch ein wenig Aufwand sie selbst diesen chronisch-fortschreitenden Zerstörungsprozess aufhalten können.
Die Karies geht in Deutschland und den Industrienation zurück, aber die Zahnbetterkrankungen steigen drastisch.
Gerne würde ich meinen Teil zur Aufklärung beitragen.

Keine Anmeldung erforderlich - Abendkasse



1 Abend, 29.11.2018
Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr
1
vhs- Biessenhofen, Geschäftsstelle, Füssenerstr. 21, 87640 Biessenhofen, Vortragsraum
Kursgebühr:
6,00